Neukirchen-Vluyn. Die Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn und ihr Förderverein machen sich stark für Flüchtlinge. Beim Projekt „Medienboxen für Flüchtlingsfamilien“, das mit einer Förderung des Deutschen Kinderhilfswerks in Höhe von 2.500,- Euro unterstützt wird, wurden unterschiedliche Medien angeschafft, die den Bewohnern der Übergangswohnheime in der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Dabei sollen die Medien nicht nur dem Zeitvertreib dienen, sondern auch eine Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache sein. In den Kisten befinden sich einfache Brettspiele und Bilderbücher zu Themen wie Kindergarten und Schule, um den Familien einen ersten Einblick in das deutsche Bildungssystem zu geben. Aber auch „sprechende“ Tiptoi-Vorlesebücher sowie Deutschlern- und Wörterbücher sind Teil der Boxen.

Die neuen Medien stehen ohne Registrierung oder ähnliches zur Verfügung, um mögliche Barrieren für die Flüchtlinge gar nicht erst entstehen zu lassen. In den Einrichtungen tätige Kinderbetreuer oder Deutschlehrer können die Bücher und Spiele mit ihren bisherigen Angeboten kombinieren. Die zweisprachigen Medien und Bücher mit sogenanntem Tiptoi-Stift können aber auch ganz individuell genutzt werden. Sie helfen durch das Vorlesen deutscher Wörter beim Lernen der Sprache.

Die Medienkisten werden im Laufe des Jahres um weitere Medien ergänzt – basierend auf den Erfahrungen der kommenden Monate, welche Medien besonders beliebt sind aber auch entsprechend der Herkunftsländer zukünftiger Flüchtlinge. Auch weitergehende Bausteine wie das Kennenlernen der Büchereien “vor Ort” sind geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen