Duisburg. 16 Auszubildende der Feuerwehr Duisburg absolvierten am Mittwoch, 30. September, nach 18-monatiger Ausbildung erfolgreich ihre Brandmeisterprüfung und stehen seit dem 1. Oktober als „Brandschützer“ zum Wohle der Bürger zur Verfügung. In den 18 Monaten erlernten die jungen Männer nicht nur fundierte Kenntnisse über den Beruf des Feuerwehrangehörigen, sondern wurden auch für den Bereich „Rettungsdienst“ qualifiziert. Die Amtsleitung der Feuerwehr ist stolz und dankbar für die neuen Brandmeister, die mit viel Engagement und Motivation die Ausbildung absolvierten. Zudem geht ein großes Lob an die Ausbildungsabteilung, die es immer wieder schafft, ein strammes Ausbildungsprogramm in 18 Monaten durchzuführen.

Gleichermaßen wurden am selben Tag 18 neue Brandmeisteranwärterinnen und -anwärter begrüßt, die in einer Feierstunde ihren Amtseid ableisteten. „Heute beginnt für sie ein neuer, spannender Lebensabschnitt innerhalb der Feuerwehr Duisburg“, so der stellvertretende Amtsleiter Jörg Helmrich in seiner Ansprache vor Anwärtern und Familienmitglieder.

Beitrag drucken
Anzeigen