Die Krefelderin Simone Roemer veröffentlichte jetzt „Unterrichten Sie sich glücklich! Mit Herz und Begeisterung in den Schulalltag“ (Fotos © )

Krefeld/Rhein-Ruhr. Ganz leise ging die Begeisterung der Lehrer für ihren Beruf verloren. Sie wurden traurig mit den Jahren. Was einst als Berufung begann, endet in einer inneren Leere. Die Lehrer brennen aus. Sie leiden unter politischer Ignoranz und schulleiterischem Druck. Sie finden ihre Rolle nicht mehr zwischen den Ansprüchen der Helikoptereltern und der bildungsferneren Schicht.

Lehrern ist das schöne Gefühl abhandengekommen, das sie einst spürten, wenn sie die Klassenräume betraten: Glück. Auch wenn das wie ein Widerspruch klingt, so ist es doch das, was Lehrer und Schüler suchen. Ihre Sehnsucht nach persönlicher und beruflicher Erfüllung ist zu einem emotionslosen Pflichtprogramm verkommen oder zu einem Überlebungskampf im Klassenzimmer mutiert. Diese Haltung mag äußerlich härten, innerlich aber führt sie geradewegs in den Burnout. Von 700.000 Pädagogen landen 30 Prozent in diesem Desaster, sind nicht mehr fähig, eine emotionale und soziale Kompetenz einzubringen. Sollen das die Vorbilder der Kinder sein?

„Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte“, fordert die Autorin Simone Roemer aus Krefeld ihre Kolleginnen und Kollegen auf und gibt ihnen einfache, sofort umsetzbare Tools an die Hand. Im persönlichen wie im beruflichen Bereich geht es nach ihrer Ansicht nur um eines: das eigene Glück in allen Lebensbereichen wiederzufinden – dann klappt es mit der Begeisterung ganz von selbst.

Die Autorin weiß, wovon sie redet: Sie ist Studienrätin, Politikerin, psychologische Beraterin und hat verblüffend einfache Tools entwickelt, um das Klassenzimmer wieder zu einem Motivationsraum zu machen. Wie das funktioniert? Indem Lehrer sich wieder auf ihre Begeisterung im Beruf fokussieren. Indem sie authentisch sind und jedem einzelnen Schüler Respekt entgegenbringen. Indem sie wieder beginnen, ihren Beruf zu lieben und sich selbst anzuerkennen. Indem sie wieder den Schülern mit Neugierde begegnen. Sie müssen sich wieder auf die Suche nach dem eigenen Glück begeben, privat und beruflich.

In ihrer unterhaltsamen Lektüre verwebt sie ein Storytelling mit Expertenwissen, wählt Merksätze und Glückssprüche, bietet Kapitelzeichnungen und eine Schreibstimme, die genau im Glückszentrum des Lesers landet: im Herz.

 

Über die Autorin

Simone Roemer ist Studienrätin, absolvierte ihr Referendariat an einem Gymnasium und unterrichtete anschließend an einem technischen Berufskolleg fast ausschließlich Jungen und später nach einem Schulwechsel zu einem weiteren Berufskolleg viele Mädchen. In ihrer sechszehnjährigen Berufspraxis begleitete sie Schüler und Schülerinnen zu den Abschlüssen, die das Bildungssystem in Deutschland vorsieht: vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur und darüber hinaus bis zu diversen angebotenen Bildungsgängen sowie Internationale Klassen, die hauptsächlich von Flüchtlingen besucht werden. Neben ihrem Beruf als Lehrerin ist sie psychologische Beraterin und Politikerin im Rat ihrer Heimatstadt. Politisch engagiert sie sich hauptsächlich als Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte.

Diese drei Bereiche bringt sie mit einem hohen Engagement zusammen. Gefragt nach ihrem Auftrag, antwortet sie: Bildung. Gefragt nach ihrer Leidenschaft, antwortet sie: Lehren. Dabei ist ihre Stärke die Kommunikation, denn nur wer weiß, wovon er spricht, der ist authentisch und findet Gehör. So sagt sie laut und deutlich: Achtung! Es läuft etwas schief in den Systemen. Die Lehrer brennen aus. Um das zu verhindern, um wieder Freude in den Lehreralltag zu bringen, dafür schreibt sie dieses Buch. Sie selbst schützt sich durch einfache Methoden wie Perspektivenwechsel, Meditation, Genießen der Stille in der Natur, durch eine innere Klarheit und Konzepte gegen Angst. Damit, so ihr Plädoyer, lässt sich der innere Schalters auf die Markierung Glück umkippen. Damit gelingt es ihr, einen energiereichen Spirit in den Unterricht zu tragen: Er erzählt von Selbstbewusstsein, Selbstachtsamkeit und von klaren Regeln. Das Ergebnis? Sie ist Vertrauenslehrerin und blüht für ihre Fächer Wirtschaftslehre, Politik und Deutsch wie am ersten Tag.

Mit ihrem Buch „Unterrichten Sie sich glücklich“ fordert sie für Lehrer mehr Empathie und Offenheit bei Behörden und Schulleitern und Eltern. Und sie gibt den Lehrern verblüffend einfache Mittel an die Hand, um sich selbst als Mensch wiederzuentdecken und das längst verlorene Glück im Beruf wiederzufinden. „Die Zeit des Egoismus ist vorbei!“, so lautet ihr Plädoyer. „Nur wenn wir uns umeinander kümmern, kann Glück entstehen, denn Glück ist teilbar.“

 

Unterrichten Sie sich glücklich!                                              
Mit Herz und Begeisterung in den Schulalltag

Simone Roemer

Genre: Ratgeber
Umfang:  175 Seiten
Platzierung: Lebensführung, Persönlichkeitsentwicklung, Pädagogik
Erschienen am: 19.9.2016

 

InfoKlick: http://www.simoneroemer.de/

Beitrag drucken
Anzeigen