Die Kinder der 4. Klasse der Südschule haben stellvertretend für die Grundschulen des Stadtteils Fischeln den neuen Kinderstadtplan in Empfang genommen. Mit dabei waren (im Hintergrund von links nach rechts): Angela Schäfer und Birgit Luttkus vom Kinder- und Familienbüro, Schulleiterin Sandra Gringel, Ratsfrau Ina Spanier-Oppermann, Markus Schön, Leiter des Fachbereichs Jugendhilfe, Mario Bernards Leiter Politik und Bürgerdialog des Chemparks, und Ratsfrau Britta Oellers, MdL (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)

Krefeld. Der neue Kinderstadtplan für Fischeln ist da. Stellvertretend für die Grundschulen des Stadtteils nahmen ihn die Kinder der 4. Klasse der Südschule am Freitag in Empfang. Der mittlerweile achte Kinderstadtplan im Rahmen des Projekts „Krefelder Fairkehr“ soll dazu beitragen, dass auch die Fischelner Kinder sich mit der Unterstützung von Lehrern und Eltern gut in ihrem Umfeld orientieren und sichere Wege durchs Quartier auswählen können.

Die Finanzierung des Fischelner Kinderstadtplans hat der Chempark übernommen. Gemeinsam mit Mario Bernards, Leiter Politik und Bürgerdialog des Chemparks, stellten Markus Schön, Leiter des Fachbereichs Jugendhilfe, und Angela Schäfer vom Kinder- und Familienbüro den Schülern und Lehrern der Südschule das neue Kartenmaterial vor, das an alle Grundschulen des Stadtteils verteilt wird und im Kinder- und Familienbüro im Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1, erhältlich ist.

Beitrag drucken
Anzeigen