Symbolfoto

Wesel. Knapp 1.000 Interessierte haben sich vergangenes Jahr beim „Gesundheitskompass Niederrhein“ im Dialog mit Medizinexperten informiert. Im Januar geht die beliebte Vortragsreihe mit neuem Programm an den Start. Den Anfang machen zwei Krebsspezialisten, die über Innovationen in der Onkologie berichten.

Am Montag, 28. Januar 2018 beleuchtet Dr. med. Michael Trapp die individualisierte Immuntherapie als Behandlungsoption onkologischer Erkrankungen. Der Facharzt  erläutert die Vor- und Nachteile dieser Therapieform und diskutiert, für wen sich diese eignet.

Oberarzt Nils Heine berichtet am Donnerstag, 07. Februar 2019 über nobelpreiswürdige Forschungsergebnisse und aktuelle Innovationen der Krebstherapie. Beide Vorträge finden um 19.30 Uhr im Vortragsraum des Evangelischen Krankenhauses Wesel (EG) statt.

Nur wenige Tage später, am 13. Februar 2019, steht das Leben mit dem Kunstgelenk auf der Agenda. Dieser Vortrag findet im Christophorus Haus Hamminkeln statt und beginnt um 15.00 Uhr.

Alle Vorträge sind kostenlos, Anmeldung wird jedoch erbeten unter Telefon (02 81) 106 – 20 51.

Bis Juni folgen dann monatlich weitere informative Medizinvorträge, entweder in Wesel, Hünxe, Büderich, Mehrhoog, Haldern oder Raesfeld. Das aktuelle Programm bietet Medizin zum Hören über Darmgesundheit, Hernien, Arthrose, Komplementärmedizin, chronischen Reflux und weitere Erkrankungen.

Der Gesundheitskompass liegt im Krankenhaus, in Arztpraxen und Apotheken aus.  Zudem steht er unter www.evkwesel.de zum Download bereit und kann telefonisch unter (02 81) 106 – 29 22 angefordert werden.

Beitrag drucken
Anzeigen