Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf fängt zwei Meter lange Würgeschlange (Foto: Feuerwehr)

Düsseldorf. Samstag, 19. Januar 2019, 09.23 Uhr, Benrather Rathausstraße, Düsseldorf-Benrath

Am Samstagvormittag wurde der städtische Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall in eine Wohnung in Düsseldorf-Benrath gerufen. Nach der Erstversorgung des Patienten entdeckten die Rettungsdienstmitarbeiter in einem Raum eine cirka zwei Meter lange Würgeschlange unter einem Heizkörper.

Auf Bitten des Ordnungsamtes der Stadt Düsseldorf, wurde durch die Feuerwehrleitstelle ein Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf zur Einsatzstelle entsandt. Durch den Experten konnte die Schlange als Boa Constrictor, die sogenannte Königsboa, identifiziert werden. Nach kurzer Suche wurde das eigentlich dämmerungs- und nachtaktive Tier sicher gefangen. Im Laufe des Mittags wird die ursprünglich aus Südamerika stammende Würgeschlange zum Natur- und Tierpark Brüggen transportiert. Dort wird sie im Schlangenhaus einer artgerechten Haltung zugeführt.

Nach Einschätzung des Reptilienfachmanns ist das Tier in einem gesundheitlich guten Zustand. Das Gewicht wird auf rund fünf Kilogramm geschätzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen