(Foto: Feuerwehr)

Dinslaken. Am Samstag, den 19. Januar veranstaltete der Löschzug Hiesfeld sein Jahresfest 2019 mit dem traditionellem Karbonadenessen in der Aula des Gustav-Heinemann-Schulzentrums. Unter den ca. 200 Gästen befanden sich zahlreiche Förderer des ehrenamtlichen Engagements der Hiesfelder Wehr sowie Mitglieder der Verwaltung und der politischen Parteien.

Insbesondere konnte Löschzugführer Ulrich Borgmann den Bürgermeister der Stadt Dinslaken, Dr. Michael Heidiger sowie den Leiter der Feuerwehr Dinslaken, Udo Walbrodt, willkommen heißen. Der Bürgermeister würdigte in seiner Rede die Leistungen der Wehr und betonte die Bedeutung des ehrenamtlichen Feuerwehrdienstes für das Allgemeinwohl der Bürger. Von den 121 Einsätzen des Löschzuges Hiesfeld im Jahr 2018 hob er besonders die Unwettereinsätze im Stadtgebiet während des Sturmtiefs Friederike hervor. Neben dem Einsatzgeschehen beteiligten sich die ehrenamtlichen Helfer während des Jahrhundertsommers auch an der mehrwöchigen Bewässerungsaktion im Stadtgebiet. Des Weiteren wurden mehr als 1000 Stunden von den 57 Frauen und Männern der Hiesfelder Einsatzabteilung in die Aus- und Fortbildung investiert. Für die geleistetete Arbeit sprach der Bürgermeister dem Löschzug seinen persönlichen, sowie den Dank von Rat und Verwaltung aus.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden mehrere Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen. Im Anschluss wurde das vom Löschzug traditionell selbst zubereitete Karbonadenessen serviert. Bei Musik, Tanz und Gesprächen genossen alle anwesenden Gäste den weiteren Abend. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen