(Foto: Jochen Tack, Stiftung Zollverein)

Essen. Die Zeche Zollverein bei Nacht entdecken

Nachts standen die Förderbänder der Zeche Zollverein still, doch die Bergleute der „dritten Schicht“ ruhten nicht. Bei der Führung „Nachtschicht auf Schacht XII“ im Denkmalpfad Zollverein am Samstag, 09. Februar 2019, 18:00 Uhr, erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über den nächtlichen Betrieb auf der Zeche.

Der fachkundige Gästeführer erklärt zum Beispiel, wie während der Wartungsschicht Bandrollen gewechselt und Förderwagen gereinigt wurden, damit Kohleförderung und -verarbeitung am nächsten Morgen von vorne beginnen konnten. Dabei lernen die Besucher die ehemaligen Produktionsstätten der einst größten Zeche der Welt und die Arbeitsplätze der Bergleute aus einer besonderen Perspektive kennen.

Die Teilnahme an der dreistündigen Führung kostet 18 Euro, inklusive Getränk und Stulle. Treffpunkt ist im Ruhr.Visitorcenter Essen in der ehemaligen Kohlenwäsche. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel 0201 246810 oder denkmalpfad@zollverein.de. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads Zollverein unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.

Führung: „Nachtschicht auf Schacht XII. Unterwegs mit Helm und „Henkelmann““

Termin: Sa, 09.02.2019, 18 Uhr

Teilnahmegebühr: 18 € [inklusive Getränk und Stulle]

Dauer: 3 Stunden inkl. Pause

Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen  Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Fon 0201 2 4 6 8 10, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de

Der Denkmalpfad Zollverein

Bei einer Führung im Denkmalpfad Zollverein, den original erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein, folgen Besucher dem „Weg der Kohle“ von der Förderung bis zur Verkokung. Dabei erleben die Teilnehmer, wie und unter welchen Bedingungen die Bergleute und Koker einst gearbeitet haben. Das Angebot umfasst 36 verschiedene Führungen in bis zu sieben Sprachen für alle Altersgruppen. Der Zugang zum Denkmalpfad Zollverein ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen