(Foto: privat)

Rheinberg. Da gab es einiges zu fragen: Bürgermeister Frank Tatzel freute sich über den Besuch von 15 Vorschulkindern mit ihren 3 Betreuerinnen Ulla Altenberg-Becker, Monika Conrad und Ina Ackermann vom Ev. Familienzentrum Kinderhaus Rheinberg. Neben den Fragen „Wie wird man eigentlich Bürgermeister?“ und „Wie lange ist man Bürgermeister?“ interessierte die Kinder natürlich, was so ein Bürgermeister den ganzen Tag macht. Gerne stand Frank Tatzel Rede und Antwort und erklärte auch die verschiedenen Wappen an der Bürgermeisterkette, die der kleine Vin dann auch mal tragen durfte. „Gibt´s die Kette nur einmal? Ganz schön schwer!“, war sein Fazit und gab die Kette erleichtert wieder zurück.

Im Rahmen ihres Vorschulprogrammes besuchen die Kinder verschiedene Stationen wie z. B. eine Theateraufführung, Banken und auch das Stadthaus, das sie im Rahmen einer Führung erkunden durften. Frank Tatzel begleitete die jungen Bürgerinnen und Bürger noch in die Stadtkasse, wo die Kette wieder sicher im Tresor eingeschlossen wurde.

Beitrag drucken
Anzeigen