(Foto: privat)

Krefeld. Jens Gosebrink, Triathlet des SC Bayer 05 Uerdingen, sicherte sich am vergangenen Wochenende beim Ironman Tallinn mit einer neuen persönlichen Bestzeit das Ticket für einen Start beim Ironman auf Hawaii. Für den 34-Jährigen Weseler waren die Bedingungen in Tallinn optimal: Angenehme 16 Grad Celsius, Sonnenschein, eine tolle Strecke und eine Topform.

Geschwommen wurde aufgrund der Kälte des Wassers nicht in der Ostsee, sondern in einem nahe gelegenen See. Diesen verließ Jens Gosebrink nach 3,86 km als Dritter seiner Altersklasse. Die Radstrecke ging dann über 180,2 km. „Auf den letzten 30 km wurde es zäh für mich. Ich bin fast die komplette Strecke in Sprinthaltung gefahren und habe dann meinen Rücken gespürt“ so Gosebrink nach dem Rennen. Zuletzt stand der Marathon durch die Altstadt an. Trotz einiger Steigungen und viel Kopfsteinpflaster war der SC-Athlet von der Strecke begeistert: „Die Stimmung am Streckenrand war wirklich toll.“ Nach 9:09,57 Stunden erreichte Jens Gosebrink mit einer um 27 Minuten verbesserten persönlichen Bestzeit als Siebter der AK 30 bis 34 sowie als 16. der Gesamtwertung das Ziel. Nun begann das Zittern um das Ticket für Hawaii, denn in seiner Altersklasse waren nur vier Tickets für Hawaii ausgeschrieben und der Rückstand auf den Sieger betrug 12:40 Minuten. Da drei Athleten vor ihm auf das Ticket verzichteten, war die Freude bei Jens Gosebrink riesig. „Es war echt eng, aber jetzt ist die Freude umso größer“ sagte Gosebrink nach der Bekanntgabe, dass auch er ein Ticket für Hawaii erhält.

Das Rennen auf Hawaii findet am 12. Oktober statt und Jens Gosebrink wird mit einer Woche Vorlaufzeit anreisen, um sich auf die Bedingungen auf der Insel einzustellen. Mit dabei ist dann auch seine Frau Clara (33), die ebenfalls am Ironman Talinn teilnahm und nach 11:40 Stunden das Ziel erreichte. Sie hat allerdings kein Ticket für Hawaii, sondern wird ihren Mann vor Ort unterstützen.

Beitrag drucken
Anzeigen