Die Sparkassen-Sozialstiftung Neukirchen-Vluyn spendete der Behinderten-Sportgemeinschaft 3.000 Euro für neue Sportgeräte und Verbrauchsmaterial wie zum Beispiel Auflagen für Zielscheiben. Schatzmeisterin Helga Rosellen-Frank (von rechts) und Vereinsvorsitzender Winfried Drnec hatten Günter Zeller, den Vorsitzenden des Stiftungs-Kuratoriums, und Vorstand Bernd Zibell eingeladen. Der elfjährige Laurin Langer und sein Vorbild, der 82-jährige Wilhelm Hendrixs, demonstrierten das Bogenschießen (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Gelassen klemmt der 82-jährige Wilhelm Hendrixs einen Pfeil auf die Sehne, hebt seinen Bogen, zielt und lässt den Pfeil über 40 Meter hinweg in die Mitte der Zielscheibe zischen. So gut schießen will der elfjährige Laurin Langer auch einmal können. „Seit 50 Jahren betreibe ich diesen Sport“, sagt Wilhelm Hendrixs, der für die Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) Neukirchen-Vluyn regelmäßig an Wettkämpfen teilnimmt. Laurin und seine gleichaltrigen Freunde Bastian und Levin sind nicht gehandicapt, trainieren aber seit knapp einem Jahr mit. „Die drei Jungs könnten auch auf Wettbewerben schießen“, sagt der Vorsitzende der BSG, Winfried Drnec, und ergänzt: „dann aber bei vom rheinischen Schützenbund ausgerichteten Turnieren.“ Behinderte und nichtbehinderte Bogenschützen freuen sich über eine Spende der örtlichen Sparkassen-Sozialstiftung in Höhe von 3.000 Euro.

Günter Zeller, der Vorsitzende des Stiftungs-Kuratoriums, und Vorstand Bernd Zibell erfuhren von Winfried Drnec, wofür das Geld verwendet wurde: „Wir konnten einen neuen Bogen, neue Pfeile und Ersatzteile für die Zielscheiben kaufen.“ Aber auch die anderen der insgesamt 142 Mitglieder der BSG profitieren vom Spendengeld. Schatzmeisterin Helga Rosellen-Frank zählt auf, was der Verein jetzt noch neu hat: „Gymnastikbälle, Poolnudeln, Schwimmbretter und Schwimmhandschuhe.“ Jeder ist bei der BSG herzlich willkommen. Außer Bogenschießen wird angeboten: Reha-Sport, Bosseln, Eisstockschießen, Osteoporose-Gymnastik, Schwimmen, Wassergymnastik und Sportabzeichen. Als Sportstätten genutzt werden die Turnhalle der Pestalozzischule in Neukirchen und das Freizeitbad in Vluyn. Auskünfte über Wilfried Drnec: 02845 9818918, 0171 7406981 oder fwdrnec@gmx.de.

Beitrag drucken
Anzeigen