Symbolfoto

Kaarst. Mit sechs Einsätzen hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr heute alle Hände voll zu tun.

Zuerst sorgte eine Baugrube, die sich aufgrund des Starkregens mit Wasser füllte, auf der Ludwig-Erhard-Straße für zwei Einsätze. Nach Kontrolle und Absprache mit dem städtischen Kanalnotdienst wurde der angrenzende Fußweg abgesperrt. Eine weitere Tätigkeit der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Medizinische Notfälle hinter verschlossenen Türen, sorgten für weitere Einsätze. Zugangsmöglichkeit wurden geschaffen und die Patienten konnten dem Rettungsdienst übergeben werden.

Einen umfangreichen Einsatz vermuteten die Einsatzkräfte auf der Flachsbleiche. Bei der Notrufmeldung wurde ein Brand in einer Küche eines Hochhauses gemeldet. Aufgrund der gemeldeten Lage wurden mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr entsandt. Glücklicherweise handelte es sich lediglich um angebranntes Kochgut. Die Bewohner blieben unverletzt.

Eine Person in einem defekten Aufzug konnte auf der Platanenstraße unverletzt befreit werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen