(Bild: WDR/Trickstudio Lutterbeck)

Rheinberg. Der 3. Oktober 2019 steht im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum neunten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch in unserer Region werden sich dann Türen öffnen, die sonst für Kinder verschlossen sind.

Sachgeschichten live gibt es auch in der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Ossenberg. Am Donnerstag, 3. Oktober, öffnet die Gemeinde ihre Kirchenpforten. Dort können Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und deren Eltern Türen öffnen, die sonst verschlossen bleiben. Die Besucher können entdecken, wie beispielsweise eine Orgel funktioniert, welche wertvollen Gegenstände es in einer Kirche gibt oder warum Christen sich überhaupt sonntags in einer Kirche treffen.

Um 10 Uhr und um 14 Uhr wird Carsten Kämmerer, Mitglied des Ossenberger Gemeindeausschusses, bis zu 40 Kinder begrüßen. „Wir freuen uns, wenn wir am Türöffner-Tag auch beim einen oder anderen Maus-Fan für noch mehr Durchblick sorgen können. Das Interesse ist groß“, lässt Kämmerer wissen.

Anmeldungen mit Namen, Terminwunsch (10 Uhr oder 14 Uhr) und Personenzahl sind unter carsten-kaemmerer@web.de bis zum 30.09. zwingend für die Planung erforderlich. Eine Antwort, auch bei ausgebuchter Uhrzeit, wird gegeben.

Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch.

„Die Sendung mit der Maus“ wird über den „Türöffner-Tag“ berichten, voraussichtlich am Sonntag, 6. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11:30 Uhr (KiKA) sowie online am 3. Oktober selbst.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011.

Beitrag drucken
Anzeigen