Die Spende an den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld aus dem diesjährigen Sommerfest ist noch ein bisschen höher ausgefallen, freuen sich v.l. Susanne Oestreich (Hausleiterin Villa Sonnenschein) sowie Robin Armborst und Markus Wollinger vom ZERO Profi-Malermarkt in Krefeld (Foto: Förderverein)

Krefeld. „Wir sind sehr dankbar für diese langjährige Unterstützung“ – Susanne Oestreich, die Hausleiterin der Villa Sonnenschein, konnte jetzt eine tolle Spende in Empfang nehmen: Das Team des ZERO Profi-Malermarktes in Krefeld hatte beim diesjährigen Sommerfest für Kunden und Mitarbeiter wieder für den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld Spenden gesammelt. Robin Armborst und Markus Wollinger übergaben Susanne Oestreich einen symbolischen Scheck über 2000 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass die Spende in diesem Jahr noch ein bisschen höher ausfällt. Es war ein schönes Fest mit unseren Kunden und wir möchten diese Freude gerne teilen“, meinte Robin Armborst.

Beim Sommerfest mit den Kunden hatte der Zero Malermarkt „einen besonderen Einkaufs-Rabatt von 10 Prozent angeboten, den die Kunden entweder gestaffelt für sich nutzen oder als Spende zur Verfügung stellen konnten. Alle haben direkt alles als Spende abgegeben, als sie hörten, dass es für den Förderverein und Ihre Arbeit für Kinder mit Krebserkrankungen bestimmt war“, schilderte Armborst. Dazu gab es eine riesige Fußball-Dartscheibe und an einem Foodtruck wurden die Besucher mit Burgern, Süßkartoffel-Pommes und anderen Leckereien versorgt.

Die sieben Märkte der ZERO-Kette unterstützen jedes Jahr ein soziales Projekt – wobei das jeweilige Team den Spendenzweck frei wählen kann. „Wir haben uns zum vierten Mal für den Förderverein entschieden, weil wir das Hilfskonzept kennen und für eine sinnvolle Sache halten“, so Wollinger.

Beitrag drucken
Anzeigen