(Foto: privat/CDU NV)

Neukirchen-Vluyn. Für den neuen Vorstand des CDU-Stadtverbandes wurden die Erwartungen mehr als erfüllt. „Es war eine runde Sache. Zurückblickend kann ich sagen, wir sind ein eingespieltes Team und das generationsübergreifend! Persönlich freue ich mich besonders über den unermüdlichen Einsatz der Jungen Union, die vom Aufbau am frühen Morgen, über die Unterstützung an unserer süßen Theke, den reibungslosen Abbau, bis zum späten Abend motiviert mit dabei war. Dazu haben wir auch von unseren Gästen sehr positive Rückmeldungen erhalten,“ so Karin Keesen, Parteivorsitzende.

Das einladende Ambiente des Missionshofs lockte viele Gäste. Neben den Vertreterinnen und Vertretern der städtischen Vereine, mischten sich auch Frank Berger, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, und Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski unter die Gäste. Es wurden gute Gespräche geführt. Im Austausch mit den Bürgern von Neukirchen-Vluyn konnten Erklärungen zu einigen Entwicklungen in unserer Stadt gegeben werden.

Auch das Angebot der Ideenwerkstatt wurde zahlreich in Anspruch genommen. Anregungen daraus werden aufgegriffen und mit in die politische Arbeit genommen. Die Spenden für Kaffee und Kuchen wurden, wie angekündigt, der Aktion „Bewegen hilft“ weitergegeben. „Wir leisten damit einen kleinen Beitrag zu diesem sich rasant entwickelnden Projekt, das auch soziale und karitative Einrichtungen in unserer Stadt unterstützt“, ergänzt Jonas Kuhn, stellvertretender Parteivorsitzender.

Beitrag drucken
Anzeigen