(Foto: Feuerwehr)

Mülheim. Durch Mitbewohner wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr heute um 14.39 Uhr ein vermeidlicher Zimmerbrand in einem Mehrfamilienwohnhaus auf der Engelbertusstraße gemeldet. Da unklar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden, entsandte die Leitstelle daraufhin den Führungsdienst der Feuerwache 1, zwei Löschzüge sowie den Rettungsdienst.

Für die Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung an der Einsatzstelle und es konnte eine Rauchentwicklung aus einem Fenster im Erdgeschoss festgestellt werden. Die Einsatzkräfte verschafften sich gewaltsam Zugang zur Wohnung. In der betreffenden Wohnung wurde eine Verrauchung durch angebranntes Essen festgestellt, es befanden sich glücklicherweise keine Personen mehr in der Wohnung.

Nach der Lüftung der Wohnung konnte die Feuerwehr nach circa 30 Minuten den Einsatz wieder beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen