Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen lädt zum Reanimationstraining am Donnerstag, 17. Oktober, ein (Foto: Restart_a_heart)

Oberhausen. Internationale Woche der Wiederbelebung / Leben retten mit Herzdruckmassage in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand entscheiden Sekunden über Leben und Tod. Doch häufig trauen sich Ersthelfer eine Wiederbelebung nicht zu oder beginnen zu spät mit der Reanimation – aus Angst etwas falsch zu machen. „Wir möchten diese Angst nehmen. Denn mit ein bisschen Übung kann jeder reanimieren und zum Lebensretter werden!“, erklärt Dr. Dirk Müller, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Im Rahmen der Woche der Wiederbelebung bieten er und sein Team am Donnerstag, 17. Oktober, ein öffentliches Reanimationstraining an.

Bei der rund einstündigen Veranstaltung können Interessierte die lebensrettende Hilfe an der Reanimationspuppe üben und ein Gefühl für den notwendigen Druck und die Frequenz der Herzmassage entwickeln. Die kostenlose Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 17. Oktober 2019, um 17.30 Uhr in der Cafeteria der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, Josefstraße 3. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beitrag drucken
Anzeigen