Die DJK freut sich über Erreichen der nächsten Pokalrunde (Foto: Andreas Klüppelberg)

Kaarst. Nachdem die DJK Holzbüttgen sich in den vergangenen Jahren gegen unterklassige Mannschaften darauf beschränkte einfach nur eine Runde im Pokal weiter zu kommen, wollte man gegen die Black Lions Landsberg von Anfang an auch mit spielerischer Klasse überzeugen. Gesagt, getan! Und so konnte sich der Favorit aus Kaarst am Ende des Tages mit 26:1 gegen den Verbandsligisten aus Sachsen-Anhalt durchsetzen.

Nach bereits drei Minuten eröffnete Maximilian Spöhle den Torreigen. Nach den ersten 20 Minuten stand es bereits 9:0 aus Holzbüttger Sicht. Der Bundesligist hielt über die gesamte Partie die Konzetration hoch und netzte immer wieder ein. Mit insgesamt 10 Punkten war Nils Hofferbert bester Scorer des Teams.

Betreuer Kristof Marzinkowski fasste es nach dem Spiel gut zusammen: “Alles andere als ein Sieg heute hätte mich auch schon überrascht. Aber die Art und Weise wie die Jungs heute aufgetreten sind, zeigt mir, dass die harte Arbeit im Training langsam Früchte trägt.”

Nach dem Erreichen der nächsten Pokalrunde, stehen nun zwei Wochenenden ohne Wettkampfpraxis an. Das nächste Spiel für die DJK ist erst die Bundesligapartie am 26.10. auswärts gegen die Red Hocks aus Kaufering.

Beitrag drucken
Anzeigen