(v.l.) H.J. Angerhausen, Chr. Fleischhauer, Frank Berger, Rainer Fischer, Heinz-Gerd Hackstein, Charlotte Quick MdL, Ingo Brohl, Herwig Holzinger, K.-H. Rau, Petra Kiehn, Rainer Schmitz (Foto: privat)

Moers. Traditionell veranstaltet die CDU Moers eine Gedenkveranstaltung am Tag der Deutschen Einheit. Im 30. Jahr des Mauerfalls erinnerte Landtagsabgeordnete Charlotte Quick als Festrednerin sehr bewegend an besondere Momente auf dem Weg zum Mauerfall am 09. November 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands am 03. Oktober 1990. „Friedliche Demonstrationen, die Rufe nach Freiheit, Rechtstaatlichkeit und Gerechtigkeit der Menschen im Osten unseres Vaterlandes und selbst die Menschen selber, waren nicht mehr durch Stasi und Zentralkomitee sowie Mauern und Stacheldrähte aufzuhalten“, stellte Quick fest und erinnerte an den Kanzler der Einheit, Helmut Kohl, der die historische Gunst der Stunde zur Wiedervereinigung genutzt hat.

Geehrt wurden durch die Parteivorsitzende Petra Kiehn und Charlotte Quick MdL, Herwig Holzinger und Rainer Schmitz jeweils für 25 Jahre, Rainer Fischer für 40 Jahre, sowie Karl-Heinz Rau und Hans-Jürgen Angerhausen für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. Die CDU Moers gedachte auch ihrer im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, unter ihnen der ehemalige stellvertretende Bürgermeister und CDU-Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Brohl, der in diesem Jahr für 60 Jahre CDU-Mitgliedschaft geehrt worden wäre.

Beitrag drucken
Anzeigen