(Foto: privat)

Dormagen. Spiel, Spaß und Badminton die ganze Nacht: vom 04. auf den 05. Oktober fand die diesjährige Badminton-Night der Dormagener Badminton Gemeinschaft ’62 e.V. in der Sporthalle der Beethovenstraße statt.

Als Ehrengäste traten Bürgermeister Erik Lierenfeld und der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Martin Voigt in Sportsachen an, um ihre Wettschulden der Stadtwette einzulösen. Gemeinsam mit 30 Kindern und Jugendlichen des Vereins tobten sie den Abend durch die Halle und unterstützen das Trainer-Team der DBG. Gestartet wurde mit einer kleinen Fragerunde bei dem die Kinder und Jugendlichen mehr über die beiden erfahren konnten. Dann ging’s ab auf die Felder. Beim “Dänischen Doppel” kamen alle ins Schwitzen und jede/r konnte mit oder gegen die beiden spielen. Der Höhepunkt der Badminton-Night mit dem Bürgermeister und Vorsitzenden der Bürgerstiftung war sicherlich, als dann für eine Runde “Badminton-Golf” das Licht in der Halle aus ging. Rund 500 Knicklichter, zahlreiche LED-Federbälle und kleine Laserstrahler verwandelten die Halle in ein zauberhaftes Lichtspektakel. “Wir danken Erik und Martin für ihre tolle Unterstützung!”

Damit war die Badminton-Night für die Teilnehmer und das Trainerteam jedoch noch lange nicht zu Ende! Bis fast 5:00 Uhr morgens wurde auf den Badmintonfeldern oder der Hüpfburg gespielt bis schließlich alle Teilnehmer erschöpft auf den Matten eingeschlafen waren.

„Ein gelungenes Event mit jeder Menge Spaß bis zum Umfallen. Vor allem unseren jüngsten Teilnehmern wird es noch lange in Erinnerung bleiben“ meinten anschließend die Trainer Lucas und Fabian Janßen übereinstimmend.

Beitrag drucken
Anzeigen