Der erste Mähdrescher in Rumeln-Kaldenhausen (Foto: privat)

Duisburg. Mähen, Dreschen, Strohverarbeitung in einem Arbeitsgang! 1960 ist es soweit! Rumeln-Kaldenhausen hat seinen ersten Mähdrescher und Peter Benger sitzt am Lenkrad. Am Mittwoch, 16. Oktober, 19 Uhr, steigt im Kulturspielhaus Rumeln an der Dorfstraße der kurzweilige Vortrag „Bauern in Kaldenhausen und Rumeln Teil 2“ – Referent Heinz Billen packt wieder voll in die Wissenskiste. Motto: Ein Bierchen schlürfen und Heimat pur hören.

Karten gibt es in der Freien Musikschule Rosenberger-Pügner, bei Klatt Reisen und in der Apotheke am Geistfeld. Der Eintritt in Höhe von fünf Euro kommt der Arbeit des Kulturtreffs Alte Dorfschule zugute.

Beitrag drucken
Anzeigen